Trotzdem

Gemeinsam, online feiern.

Neuanfang.

Lesung C.

Bei traditionellen Osternachtsfeiern werden sieben Lesungen aus dem Alten Testament gelesen. Es soll die Geschichte der Menschen mit Gott skizziert werden. Alle wichtigen Themen kommen vor. Ohne Erklärung, ist es oft gar nicht so einfach herauszufinden, wie spannend und voll von Weisheit diese Texte sind.

Du kannst dich mit einer Bibelstelle auseinander setzen. Lies sie durch, diskutiere vielleicht mit anderen darüber. Finde heraus welche Worte oder Sätze deine Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Verknüpfe die Sätze mit deinem eigenen Leben. Sei kreativ – male ein Bild, schreibe ein Gebet, mach ein Foto, singe ein Lied – oder such eines auf Youtube.

Das Wort des Herrn erging an mich:Menschensohn, als die vom Haus Israel in ihrem Land wohnten, machten sie es durch ihre Wege und ihre Taten unrein. Da goss ich meinen Zorn über sie aus, weil sie Blut vergossen im Land und es mit ihren Götzen befleckten. Ich zerstreute sie unter die Nationen; in die Länder wurden sie vertrieben. Nach ihren Wegen und nach ihren Taten habe ich sie gerichtet. Als sie aber zu den Nationen kamen, entweihten sie überall, wohin sie kamen, meinen heiligen Namen; denn man sagte von ihnen: Das ist das Volk des Herrn und doch mussten sie sein Land verlassen. Da tat mir mein heiliger Name leid, den das Haus Israel bei den Nationen entweihte, wohin es auch kam. Darum sag zum Haus Israel: So spricht Gott, der Herr: Nicht euretwegen handle ich, Haus Israel, sondern um meines heiligen Namens willen, den ihr bei den Nationen entweiht habt, wohin ihr auch gekommen seid. Meinen großen, bei den Nationen entweihten Namen, den ihr mitten unter ihnen entweiht habt, werde ich wieder heiligen. Und die Nationen – Spruch Gottes, des Herrn – werden erkennen, dass ich der Herr bin, wenn ich mich an euch vor ihren Augen als heilig erweise. Ich nehme euch heraus aus den Nationen, ich sammle euch aus allen Ländern und ich bringe euch zu eurem Ackerboden. Ich gieße reines Wasser über euch aus, dann werdet ihr rein. Ich reinige euch von aller Unreinheit und von allen euren Götzen. Ich gebe euch ein neues Herz und einen neuen Geist gebe ich in euer Inneres. Ich beseitige das Herz von Stein aus eurem Fleisch und gebe euch ein Herz von Fleisch. Ich gebe meinen Geist in euer Inneres und bewirke, dass ihr meinen Gesetzen folgt und auf meine Rechtsentscheide achtet und sie erfüllt. Dann werdet ihr in dem Land wohnen, das ich euren Vätern gegeben habe. Ihr werdet mir Volk sein und ich, ich werde euch Gott sein.

Ezechiel 36,16-17a.18-28

Teile deine Ergebnisse mit anderen. So “predigen” wir heute füreinander und können uns gut auf das Fest der Auferstehung vorbereiten.

Mit Padlet erstellt

Sechs weitere Lesungen.

Nimm dir noch etwas Zeit und beschäftige dich auch noch mit den anderen Lesungen von heute. Hier kannst du lesen, was andere für dich zu dem jeweiligen Bibeltext vorbereitet haben.