Gedanken Fasten

Fasten und warum es uns gerade jetzt Gut tun könnte

Vielleicht hast du das auch schon mal gehört oder gelesen: die Fastenzeit sei eine Zeit zur „Entschlackung“. Ich weiß nicht, wie’s dir geht, aber ich fand diesen Begriff immer schon furchtbar; als würde sich im Laufe des Jahres ein Haufen Schlacke oder Gatsch ansammeln, den man jetzt eigenhändig entsorgen muss…

Aber so unappetitlich ich den Begriff auch finde, ich muss zugeben, irgendwie bringt er es auf den Punkt: manchmal müssen wir uns (und unserem Körper) eine Atempause verschaffen, um zu neuen Kräften zu kommen.
Viele versuchen das durchs bewusste Verzichten. Jetzt bist du vielleicht ein Mensch, der nicht so gerne verzichtet oder dem das Verzichten nicht so leichtfällt. Aber das macht auch gar nichts, denn in Wahrheit geht es viel mehr um das bewusste Tun oder Nicht-Tun. Fasten bedeutet, deinen Blick und deine Aufmerksamkeit bewusst auf etwas zu lenken, das bisher (vielleicht) zu kurz gekommen ist.

Wann hast du zum Beispiel das letzte Mal bewusst die Wärme der Sonnenstrahlen auf deiner Haut gespürt? Das Gesicht und die Augen deines Gegenübers wahrgenommen? Oder einfach den Geschmack und die Gewürze deines Mittagessens genossen?
Ich muss zugeben: bei mir ist das länger her, als mir lieb ist…
Das Bewusstsein für solche kleinen, aber mitunter wichtigen Bestandteile in unserem Leben geht dann im Alltag schon mal verloren.

Ich finde das aber irgendwie verständlich – immerhin, so kommt es mir vor, leben wir in einer Zeit, wo alles immer schneller und noch besser gehen muss. Und dass wir auch noch mit einer Pandemie konfrontiert sind, die all unsere Kräfte beansprucht, macht die Sache nicht gerade leichter…
Gerade deshalb finde ich, wir können jetzt die Fastenzeit als Chance ergreifen und zur „Entschlackung“ nutzen. Geben wir uns eine bewusste Atempause.
Und wer weiß, wenn es mit Kleinigkeiten gelingt, vielleicht geht’s dann auch bei den großen Dingen viel leichter…

Liebe Grüße,
Tamara

Teilen...

Share on facebook
Share on google
Share on twitter
Share on linkedin
Share on pinterest
Share on print
Share on email

Platz für deine Meinung...

Mit Padlet erstellt

Mit Padlet erstellt

Mit Padlet erstellt

Mit Padlet erstellt

Mit Padlet erstellt

Mit Padlet erstellt

Lesungen.

Zu Ostern wird in den meisten Kirchen traditionell eine Vielzahl an Lesungen vorgetragen, Sieben um genau zu sein. Unten findest du ein Schlagwort aus jedem einzelnen Text. Nimm dir Zeit, suche dir ein Wort heraus, welches dich gerade anspricht, und folge dem jeweiligen Link auf unsere Webseite.

Mit Padlet erstellt